Logo Peter Hahn - erfolgreich auswandern Für immer Neuseeland

Besonders hervorzuheben ist Peters realistische EinschÀtzung am Anfang...

alle Kundenempfehlungen
Buch: Fuer immer Neuseeland - Erfolgreich auswandern

"Für immer Neuseeland - Erfolgreich auswandern"

Hardcover; 208 Seiten; ca. 35 Fotos; 14 x 21 cm
ISBN 978-3-934031-77-7
E 29,80

weitere Informationen

Lizensierung

Logo: License
Peter Hahn ist seit dem 19. Februar 2009 ein von der IAA (Immigration Advisor Authority) zugelassener Einwanderungsberater. Ab dem 04. Mai 2009 dürfen in Neuseeland nur noch offiziell zugelassene Einwanderungsberater praktizieren. Die Zulassung wird nicht für die Beraterfirma, sondern individuell für jeden Berater erteilt.

Siehe dazu auch den dazu geschriebenen Kommentar.

Entrepreneur Category


Die Entrepreneur Category einfach nur als Unternehmer Kategorie zu ĂŒbersetzen, wĂŒrde dem aus dem aus dem Französischen stammenden Wort nicht gerecht werden. Ein Entrepreneur ist ein innovativer UnternehmensgrĂŒnder oder Unternehmensreformer, der insbesondere in Wachstums- und ZukunftsmĂ€rkten aktiv ist. Ein Entrepreneur ist ein ”Selfmade Man“, der aus dem Nichts ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen kann. Solche Leute will das Land haben! Sinn und Zweck der Entrepreneur Category ist es, auslĂ€ndisches Unternehmertum, Know How und Technologie fĂŒr Neuseeland zu gewinnen.

Typischerweise sind Entrepreneuere Unternehmer, die bereit sind fĂŒr ihre Ideen, ihre berufliche und finanzielle Absicherung aufs Spiel zu setzen. Mit anderend Worten, Menschen, die hohe Risiken fĂŒr die Durchsetzung eines Ziels eingehen. Leider gilt das Prinzip des hohen Riskos auch fĂŒr die Einwanderung anhand der Entreperneur Category!

Wer sich auf das Abenteuer Einwanderung aufgrund der Entrepreneur Category einlĂ€ĂŸt, muss sich nicht nur auf ein langes und aufwendiges Verfahren gefaßt machen, sondern muß auch das Risiko akzeptieren, dass ein BĂŒrokrat, nach zwei bis drei Jahren unternehmerischer AktivitĂ€t in Neuseeland, die Entscheidung trifft, dass man trotz des Aufwandes, trotz der Investition von Zeit und Geld das Land verlassen muß. Das ist in unserer Praxis zwar bis heute (Dezember 2012) noch nicht vorgekommen, lĂ€ĂŸt sich aber nicht ausschließen.

Das Einwanderungsverfahren mit dem Endziel Residence Permit (unbefristete Daueraufenthaltserlaubnis) ist in drei Etappen (sprich: AntrÀge) aufgeteilt.

Erster Antrag ist ein Work Visa (befristete Arbeitserlaubnis) von 9 Monaten GĂŒltigkeit. Zweiter Antrag ist ein Long Term Business Work Visa von insgesamt 3 Jahren GĂŒltigkeit (gerechnet ab der Erteilung des ersten Work Visas). Dritter Antrag ist der eigentliche Antrag auf Permanent Residence, den man frĂŒhestens nach 2 Jahren stellen kann.

Folgende Kriterien mĂŒssen erfĂŒllt und nachgewiesen werden:

  • (Möglichst) relevante GeschĂ€fts- und/oder Managementerfahrung
  • SchlĂŒssiger GeschĂ€ftsplan fĂŒr ein Unternehmen, das von besonderem Vorteil fĂŒr Neuseeland ist, also insbesondere innovative Vorhaben, wie oben beschrieben.
  • Ausreichend Kapital, und zwar sowohl fĂŒr den GeschĂ€ftsaufbau, als auch zum Leben fĂŒr die Famlie
  • Moderate Englischkenntnisse (nur IELTS Leve 4 erforderlich)
  • Neuaufbau eines Unternehmens oder aktive Beteiligung an einem Unternehmen in Höhe von mindestens 25%

Die Anforderungen sind recht streng – es reicht daher kaum aus, dass man hier einfach ein Motel oder einen Backpacker kauft. Man muss schon darlegen können, wie genau man die neuseelĂ€ndische Wirtschaft bereichert. Wer diese Überzeugungsarbeit geleistet hat, erhĂ€lt auf Antrag das so genannte Long Term Business Visa, eine auf insgesamt drei Jahre befristete Arbeitserlaubnis. FrĂŒhestens nach zwei Jahren darf man dann das Residence Visa beantragen. Vereinfacht ausgedrĂŒckt, bekommt derjenige den Stempel, der tatsĂ€chlich seine eigenen Projektionen erfĂŒllen konnte oder zumindest die BĂŒrokraten wieder davon ĂŒberzeugen kann, dass das Unternehmen eine wirtschaftliche Bereicherung fĂŒr Neuseeland im Sinne der Einwanderungsvorschriften darstellt.

Wem das zu abenteuerlich erscheint, sollte lieber die Finger von der Entrepreneur Category lassen und versuchen, aufgrund der anderen Einwanderungskategorien einzuwandern – selbst wenn das bedeutet, dass man erstmal eine Weile im AngestelltenverhĂ€ltnis arbeitet (auch wenn es einem als gestandener Unternehmer schwer fĂ€llt).

Mehr dazu hier und zum Unternehmertum und der Wirtschaft in Neuseeland hier und hier.

 

Letzte Änderung: 12.07.2016

Logo Peter Hahn - erfolgreich auswandern

Peter Hahn

Jurist, Autor und Berater
Director of Hahn & Associates Ltd.

FirmengrĂŒndungen, Offshore Gesellschaften, Trusts, Finanz-dienstunternehmen (keine Banklizenz notwendig!)

Informationen rund um Neuseeland