Logo Peter Hahn - erfolgreich auswandern FŁr immer Neuseeland

Wir waren ein ‚Äúschwieriger Fall‚ÄĚ, den Du mit gro√üem Aufwand vor Einreichung der Permanent Residence schon bei der Expression of Interest souver√§n gemeistert hattest.
Achim, Romy & Sina Br

alle Kundenempfehlungen
Buch: Fuer immer Neuseeland - Erfolgreich auswandern

"Für immer Neuseeland - Erfolgreich auswandern"

Hardcover; 208 Seiten; ca. 35 Fotos; 14 x 21 cm
ISBN 978-3-934031-77-7
E 29,80

weitere Informationen

Lizensierung

Logo: License
Peter Hahn ist seit dem 19. Februar 2009 ein von der IAA (Immigration Advisor Authority) zugelassener Einwanderungsberater. Ab dem 04. Mai 2009 dürfen in Neuseeland nur noch offiziell zugelassene Einwanderungsberater praktizieren. Die Zulassung wird nicht für die Beraterfirma, sondern individuell für jeden Berater erteilt.

Siehe dazu auch den dazu geschriebenen Kommentar.

Versicherungen


Eine Frage, die mir fast jeder Kunde stellt, ist: ‚Äěwie ist denn das mit Krankenversicherungen in Neuseeland?‚Äú

Essentielle Leistungen, also das N√∂tigste, wird vom √∂ffentlichen Gesundheitssystem getragen, die jeder New Zealand Resident und jeder, der einen Work Permit mit mindestens zwei Jahren G√ľltigkeitsdauer hat, in Anspruch nehmen kann. Man muss zwar f√ľr Routinebesuche bei √Ąrzten und Zahn√§rzten privat bezahlen, aber teurere Leistungen wie zum Beispiel Krankenhausaufenthalte (bis auf wenige Ausnahmen), werden von der √∂ffentlichen Versicherung getragen.

Wer weder Residende Permit, noch zweij√§hrigen Work Permit hat, sollte sich vor Einreise um eine Reiseversicherung k√ľmmern.

Die öffentlich finanzierten Gesundheitsleistungen umfassen unter anderem:

  • Kostenlose Behandlung in √∂ffentlichen Krankenh√§usern
  • Kostenlose Behandlung in der 24 Stunden Unfall- und Notaufnahme in √∂ffentlichen Krankenh√§usern
  • Zusch√ľsse f√ľr verschreibungspflichtige Medikamente
  • Zusch√ľsse bei Hausarztbesuchen/Allgemeinmediziner (GPs - General Practitioners) von Familienmitgliedern
  • Zusch√ľsse der Behandlung durch Physiotherapeuten, Chiropraktikern und Osteopathen, bei √úberweisung vom GP
  • Kostenlose oder bezuschusste Behandlung von akuten oder chronischen medizinischen Beschwerden
  • Kosten√ľbernahme von Laborkosten, R√∂ntgenuntersuchungen, au√üer bei privaten Kliniken
  • Kostenlose Behandlung f√ľr Gesundheitsvorsorge w√§hrend Schwangerschaften und Geburten, au√üer wenn eine Versorgung durch den Privatsektor erfolgt
  • Kostenlose verschreibungspflichtige Medikamente f√ľr alle √∂ffentlichen Krankenhauspatienten
  • Zusch√ľsse f√ľr Arztbesuche und Rezepte bei Kindern unter sechs Jahren
  • Kostenlose Mammographien f√ľr Frauen im Alter zwischen 45 und 69 Jahren

Trotzdem sind private Krankenversicherungen empfehlenswert, zumal diese hier in Neuseeland verglichen mit Deutschland sehr preisg√ľnsig sind. Als Faustregel kann man sagen, dass die private Krankenversicherung im Jahr hier soviel kostet, wie man in Deutschland im Monat bezahlen w√ľrde. Das ist zwar eine grobe Vereinfachung, denn auch hier berechnen die Versicherungen die Pr√§mien je nach Risiko (wer raucht, zahlt zum Beispiel mehr), gibt Neuank√∂mmligen aber einer ersten Anhaltspunkt.

Mit privaten Zusatzversicherungen kann man vielfach auch die Wartezeiten umgehen, die im öffentlichen Gesundheitssystem vorkommen können. Trotz kostenloser staatlicher Leistungen im Gesundheitsbereich, schließen die meisten Kunden daher eine zusätzliche Privatversicherung ab. Privatkrankenversicherungen verschaffen den Versicherten auch Zugang zu privaten Krankenhäusern.

Wer dazu ausf√ľhrlichere und fachkundige Informationen einholen will, kann sich direkt mit dem einzigen Versicherungsberater, der sich auf Deutsche Kunden spezialisiert hat, in Verbindung setzen. Peter Tetzlaff (auch ein fr√ľherer Kunde von Hahn & Associates) ber√§t  Deutsche in Versicherungsfragen und arbeitet eng mit Hahn & Associates zusammen.

 

Letzte Änderung: 12.07.2016

Logo Peter Hahn - erfolgreich auswandern

Peter Hahn

Jurist, Autor und Berater
Director of Hahn & Associates Ltd.

Firmengr√ľndungen, Offshore Gesellschaften, Trusts, Finanz-dienstunternehmen (keine Banklizenz notwendig!)

Informationen rund um Neuseeland